Deutschunterricht

Flüchtlinge haben in Deutschland erst dann einen Anspruch auf Deutschunterricht, wenn ihr Asylverfahren entschieden ist oder sie eine hohe Bleibewahrscheinlichkeit ( Syrien, Irak, Eritrea ) haben. Also bei weitem nicht alle Menschen, die bei uns Zuflucht suchen. Sprache aber ist wichtig, um am Leben teilzunehmen. Sprache ist der Schlüssel zum Alltag. Mittlerweile sind fast alle unsere neuen Mitbürger in den Integrationskursen in Waren und ( neu seit 1.11.) in Röbel mit dem Erlernen der deutschen Sprache beschäftigt. Mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg.Viele brauchen und suchen Hilfe bei den Hausaufgaben und vor allen zur Lesekontrolle. Man muss kein Lehrer sein, um das zu können!

Durch Patenschaften haben sich unabhängig davon Kleingruppen gebildet, die nach Terminplan der einzelnen arbeiten. Wir suchen weitere „Lehrkräfte“ die mithelfen oder einzelne Gruppen je nach Leistungsstand übernehmen. Zum Beispiel einen Gesprächspartner für Hussein und Ahmad,die sich jemanden zur Korrektur der Aussprache wünscht. Oder jemanden für den 6jährigen Abdullahop, der bei den Hausaufgaben der 1. Klasse Hilfe braucht.

Ich will helfen